07.jpg

AHV2020 SLO

Es braucht die Rentenreform. Nur mit soliden Finanzen sind unsere Renten sicher! Die Vorlage ist ein guter Kompromiss mit sozialen Ausgleichsmassnahmen. Konkret steigen die AHV-Neurenten zwischen CHF 840.– (für Einzelpersonen) und CHF 2’712.– (für Ehepaare). Da neu ein grösserer Teil des Lohnes versichert wird, erhalten Teilzeitarbeitende eine höhere Pensionskassenrente als bisher. Ältere Arbeitnehmende werden bei Stellenverlust vor der Pensionierung (ab 58) nicht mehr wie heute aus der Pensionskasse ausgeschlossen. FDP und SVP lehnen den Kompromiss ab. Sie wollen reinen Leistungsabbau! Mehr noch: Sie wollen das Rentenalter schleichend auf 67 Jahre erhöhen. Mit der Annahme der Reform sind diese perfiden Pläne vom Tisch!


Stimmen Sie am 24. September:
JA zur Reform der Altersvorsorge 2020 und
JA zur Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer


Die Besteuerung des Eigenmietwerts bei Wohneigentum ist ein politischer Dauerbrenner mit grossem Echo in der Bevölkerung. Jetzt wurde ein grosser Schritt in Richtung Abschaffung des Eigenmietwerts gemacht. Die Wirtschaftskommission des Nationalrats (WAK-N) sagt einstimmig Ja zu einem Systemwechsel. Entscheidend dafür war eine SP-Initiative (16.455) aus dem Jahr 2016. Sie verlangt die Abschaffung des Eigenmietwerts mit gleichzeitiger Aufhebung der (Schuldzins-)Abzüge. Das ging der WAK-N im Moment noch zu weit. Sie unterstützte dafür als Kompromiss einen Vorschlag der Schwesterkommission (17.400). Damit ist ein eigentlicher Durchbruch gelungen. Vorerst. Der Teufel steckt auch hier im Detail der Umsetzung.

Medienmitteilung des Organisationskomitees für den «Women's March Zurich»

womans march

Am Samstag, 18. März 2017 findet der Women’s March in Zürich statt. Wir rufen auf zur Besammlung um 13.30 Uhr am Helvetiaplatz für eine Demonstration in der Stadt Zürich.


«Die Steuerreform ist aus der Balance». Alt Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf hat im Blick bestätigt, was wir seit Monaten sagen. Sie betont dabei, dass die durch die Unternehmenssteuerreform (USR) III  verursachten Steuerausfälle nicht durch höhere Steuern für die Bevölkerung aufgefangen werden dürfen.

usrIII blick

Guy Krneta zur gefährlichen Unternehmenssteuerreform 3, über die am 12. Februar 2017 abgestimmt wird.

Hier gehts zum Video.


Termine

02./03. November 2017
Rechtskommission
Ort: Bern

13./14. Nov. 2017
WAK
Ort: Bern

27. Nov. – 16. Dez. 2017
Wintersession
Ort: Bern