15.jpg

E-press 17. Mai 2015

Bericht „Erodiert die Mittelschicht?“ von ESTV, BFS und seco vom 13.5.2015

Susanne Leutenegger Oberholzer, Nationalrätin SP BL

„Erodiert die Mittelschicht? “ zu diesem meinem Postulat haben die Steuerverwaltung, das Bundesamt für Statistik und das seco einen spannenden Bericht zur Frage verfasst, wie sich die reale Kaufkraft der Menschen mit kleinen, mittleren und hohen Einkommen in der Schweiz in den letzten Jahren entwickelte. Der Bericht verdient eine vertiefte Analyse vor allem auch des Grundlagenmaterials. Politisch relevant ist insbesondere, mit welchen Massnahmen sich die Kaufkraft der Mittelschichten wesentlich steigern lässt. Dazu nachfolgend erste Überlegungen.

 Vorweg zum Resultat. Die Studie zeigt einmal mehr auf, wie diffus der im politischen Diskurs inflationär verwendete Begriff des Mittelstands oder auch der Mittelschicht ist. Vorliegend werden zur Hauptsache als mittlere Einkommensgruppe jene Haushalte erfasst, die über ein Einkommen von 70 bis 150 % des Medieneinkommens verfügen. Die Spannweite ist gross. Sie geht bei Singlehaushalten von Fr. 3‘868 bis 8‘289 Fr. oder bei einem Paar mit 2 Kindern unter 14 Jahren von Fr. 8‘123 bis 17‘406 Fr.

Die Einkommenssituation der Mittelschichten präsentiert sich im Bericht – anders als bei Avenirsuisse - insgesamt als relativ stabil. Trotzdem hat sich die Drucksituation der Haushalte mit mittleren Einkommen verschärft: Der Berufsalltag stellt höhere Anforderungen, die Reallohnentwicklung der Beschäftigten mit mittleren Einkommen liegt im Vergleich zur gesamtschweizerischen Entwicklung tiefer, die Belastung mit Abgaben ist gestiegen, wie der Bericht festhält. Yves Petignat liegt in „Le Temps“ (16.5.2015) wohl richtig, wenn er feststellt: „Auch wenn die realen Einkommen der Haushalte gestiegen sind, stellt man eine Erosion der Kaufkraft fest.“

Der Bericht zeigt auf, in welchen vier Bereichen die Politik die Weichen neu stellen muss. Interessanterweise hatten wir dies aus linker Sicht im Wesentlichen bereits mit dem ersten SP-Wirtschaftskonzept der frühen Neunziger Jahre vorgezeichnet.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Termine

25. August 2019
Bühne frei
Ort: Aula Wilmatt, Therwil
Flyer

02. September 2019
Grosser Wahlanlass mit den frbb-Kandidatinnen für den National- und Ständerat
Ort: folgt