20.jpg

Das Parteienrating basiert auf dem Abstimmungs-verhalten sämtlicher Nationalrätinnen und Nationalräte während der letzten Legislatur (2011-2015) bei insgesamt 48 Abstimmungen.

slo rating

Lesen Sie selbst: http://www.umweltrating.ch



JundS

Sehr geehrte Damen und Herren

Besten Dank für Ihren Brief zur drohenden Kürzung des Programms Jugend+Sport (J+S). Gerne nehme ich dazu Stellung.

J+S ist mit über 800‘000 Teilnehmenden (2014) zwischen 5 und 20 Jahren das grösste Sportförderungsprogramm des Bundes. Es leistet einen wichtigen Beitrag zur körperlichen Ertüchtigung, für die Kinder- und Jugendförderung und stärkt gleichzeitig die ehrenamtlichen Tätigkeiten in diesem Bereich. J+S ist erfolgreich und in der Bevölkerung breit abgestützt. Für die SP ist es selbstverständlich, dass es genügend finanzielle Mittel braucht, um der erfreulich grossen Nachfrage für J+S-Lager und -Kurse sowie für die Ausbildung entsprechen zu können. Wir haben uns während der Debatten zum Voranschlag stets für eine ausreichende Finanzierung des J + S- Programms eingesetzt.

 wahlkampftour2015


 

Eidgenössische Wahlen vom 18. Oktober 2015

"Frauen und Männer müssen gleichberechtigt an der Zukunft unserer Gesellschaft bauen. Alte und Junge. Das sichert nachhaltige Lösungen. Dazu braucht es eine 50 prozentige Beteiligung der Frauen in Politik, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft und genauso 50 Prozent Männer im Haushalt und in der Kinderbetreuung.

Besuchen Sie die Webseite "Frauen wählen! Votez femmes! Votate donne!"

E-press 17. Mai 2015

Bericht „Erodiert die Mittelschicht?“ von ESTV, BFS und seco vom 13.5.2015

Susanne Leutenegger Oberholzer, Nationalrätin SP BL

„Erodiert die Mittelschicht? “ zu diesem meinem Postulat haben die Steuerverwaltung, das Bundesamt für Statistik und das seco einen spannenden Bericht zur Frage verfasst, wie sich die reale Kaufkraft der Menschen mit kleinen, mittleren und hohen Einkommen in der Schweiz in den letzten Jahren entwickelte. Der Bericht verdient eine vertiefte Analyse vor allem auch des Grundlagenmaterials. Politisch relevant ist insbesondere, mit welchen Massnahmen sich die Kaufkraft der Mittelschichten wesentlich steigern lässt. Dazu nachfolgend erste Überlegungen.

Termine

11. – 29. Sep. 2017
Herbstsession
Ort: Bern

19./20. Oktober 2017
Rechtskommission
Ort: Bern

23./24. Okt. 2017
WAK
Ort: Bern

02./03. November 2017
Rechtskommission
Ort: Bern

13./14. Nov. 2017
WAK
Ort: Bern

27. Nov. – 16. Dez. 2017
Wintersession
Ort: Bern