19.jpg

Artikel aus der Basler Zeitung vom 07. Dezember 2018

"Ein Wendepunkt für die Frauen in der Politik: historische Frauen-Doppelwahl": So hat Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer diese Woche die Bundesratswahl kommentiert, die sie unbedingt noch im Bundeshaus erleben wollte - und die sie vermutlich an ihren ersten grossen Kampf für die Frauenrechte auf dem nationalen Parkett erinnerte. Den Erfolg des neuen Eherechts 1985 an der Urne. Wenn Susanne Leutenegger Oberholzer heute ihr Nationalratsmandat aufgibt, verliert der Kanton Baselland seine profilierteste Politikerin. Dass mit Samira Marti eine Frau ihre Nachfolgerin wird, ist kein Zufall: Nur für eine profilierte Sozialdemokratin gibt sie ihren Sitz vorzeitig frei.

Lesen Sie pdfhier den ganzen Artikel.


Termine

11. April 2019
Wie viel Staat braucht der Mensch?
Ort: NZZ-Foyer, Zürich
Einladung