10.jpg
Für ein soziales und zugleich effizientes Gesundheitswesen

Die Qualität des Gesundheitswesen muss dabei nicht nur erhalten, sondern ständig verbessert werden. Dies alles bedingt rechtzeitigen Strukturwandel:

  • Die Überkapazitäten in den Spitälern müssen abgebaut werden. Eine konsequente Spitalplanung - koordiniert zwischen den Kantonen Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Aargau und Solothurn - mit klarer Aufteilung der Aufgaben erhöht die Qualität der stationären Versorgung weiter und verhindert Kostenexplosionen.
  • Gemeinsam mit den praktizierenden Ärztinnen und Ärzten – die in ihrer grossen Mehrheit gut und kostengünstig arbeiten – sollen auf der Basis des Tarmed-Tarifs mit intelligenten Globalbudgets folgende Ziele erricht werden: Nur soviel Apparate wie notwendig, dafür die besten. Vermehrter Einsatz von Generica. Förderung von Gemeinschaftspraxen.
  • Das unsoziale Kopfprämiensystem abgeschafft werden. Die neue Regierung muss die Initiative der SP „Gesundheit muss bezahlbar bleiben“ im Interesse der Baselbie-ter Bevölkerung unterstützen.
  • Die Prämienverbilligungen müssen beim Bund abgeholt werden. Noch immer werden der Baselbieter Bevölkerung rund 20 Mrd. Fr. Prämienverbilligung vorenthalten.
Termine

17. Jan. 2018
Delegiertenversammlung SP BL
Ort: Münchenstein
Einladung

29./30. Jan. 2018
WAK
Ort: Bern

26./27. Mrz 2018
WAK
Ort: Bern

23./24. Apr. 2018
WAK
Ort: Bern