15.jpg
Für einen starken Wirtschaftsstandort

Baselland ist ein starker Wirtschaftsstandort. Er kann aber noch stärker werden.

  • Der Kanton braucht eine eigene Wirtschaftsförderung. Sie muss den Bestand pflegen, vor allem aber aktive Akquisition betreiben mit einem zentralen Grundstücknachweis und einem koordinierten Bewilligungsverfahren. Die kantonale Wirtschaftsförderung muss zugleich die nachhaltige Entwicklung fördern.
  • Es braucht ein Stärke-Schwäche-Profil des Kantons und ein jährliches Controlling zur Standortsituation.
  • Die kleinen und mittleren Unternehmen müssen von und mit den Fachhochschulen vermehrt gefördert werden.
  • Baselland braucht vielleicht schneller als wir denken ein Konjunkturprogramm. Es muss nicht nur Arbeit sichern, sondern zugleich den ökologischen und sozialen Strukturwandel voranbringen. Deshalb verlange ich ein Impulsprogramm, das die energetische Sanierung fördert. Das schafft Arbeitsplätze, nutzt dem Kanton und fördert das Energiesparen.
Termine

28. Mai - 15. Jun 2018
Sommersession
Ort: Bern