Drucken

slo1Die 1948 geborene engagierte Baselbieter Politikerin hat eine breite berufliche und politische Erfahrung. Ihr politisches Engagement begann sie als „68erin“ in der Umwelt- und Frauenbewegung. Beruflich war die junge Ökonomin zuerst als Wirtschaftsredaktorin bei der „National-Zeitung“ und dann als Prokuristin in der Wirtschafts- und Konsumentenpolitik bei Coop Schweiz tätig. Von 1987 bis 1991 gehörte sie dem Nationalrat als Mitglied der POCH-Grünen an. Seit 1993 ist sie Mitglied bei der SP. In den frühen Neunziger Jahren schloss sie ihr Zweitstudium als Juristin mit anschliessendem Anwaltspatent ab. Sie war dann zuerst Mitglied der Geschäftsleitung der Gewerkschaft Bau und Industrie und im Anschluss daran einige Jahre als Kantonsrichterin tätig.

1999 wurde die Rechtsanwältin und Nationalökonomin als Vertreterin des Kantons Basel-Landschaft in den Nationalrat gewählt. Derzeit präsidiert sie die Gerichtskommission von National- und Ständerat und die Delegation mit den Parlamenten von Österreich und des Fürstentums Liechtenstein. Sie ist Vizepräsidentin der Kommission für Wirtschaft und Abgaben WAK des Nationalrats und Mitglied der Rechtskommission. In der Region Basel ist sie Mitglied der regierungsrätlichen Kommission für Wirtschaftsförderung. Sie präsidiert den Verein Opferhilfe beider Basel, der insbesondere für die Umsetzung des eidgenössischen Opferhilfegesetzes zuständig ist, und ist Verwaltungsrätin der BVG- und Stiftungsaufsicht beider Basel.



Curriculum Vitae (Auszug)

Aktuellen Funktionen (2016):

 

Wofür ist die WAK N zuständig?

Sie bearbeitet die Geschäfte aus  ff. Sachbereichen:

Was macht die Gerichtskommission?

Die Gerichtskommission, eine Kommission der Vereinigten Bundesversammlung, ist zuständig für die Vorbereitung der Wahl und Amtsenthebung von Richterinnen und Richtern der eidgenössischen Gerichte (Bundesgericht, Bundesstrafgericht, Bundesverwaltungsgericht, Bundespatentgericht, Militärkassationsgericht); der Bundesanwältin oder des Bundesanwalts, der Stellvertretenden Bundesanwältinnen oder Bundesanwälte und der Mitglieder der Aufsichtsbehörde über die Bundesanwaltschaft. Sie bereitet die Bestätigung der Wahl des/der Datenschutzbeauftragten vor.
 
Die Gerichtskommission